Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 041/2017 - 01.12.2017

Höchste gewerkschaftliche Auszeichnung geht in den Hochsauerlandkreis

Wolfgang Zeh mit Hans-Böckler-Medaille geehrt

Am Abend des 30. November 2017 wurde dem ehemaligen Vorsitzenden des DGB-Kreisverbandes Hochsauerlandkreis, Wolfgang Zeh, in der Kreisstadt Meschede im Hennedamm-Hotel die Hans-Böckler-Medaille verliehen. Die stellvertretende Vorsitzende des DGB-Bezirks NRW, Dr. Sabine Graf, überreichte die Medaille und die dazugehörige Urkunde an den seit über 45 Jahren in den Gewerk-schaften ehrenamtlich aktiven Zeh. Graf betonte beim Jahresabschlusstreffen des DGB-Kreisverbandes HSK Zehs Verdienste für die IG Metall, die Deutsche Angestellten Gewerkschaft (DAG), später für die Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) und hob ganz besonders das hohe Engagement Zehs hervor.

„Bereits in der Zeit als Jugend- und Auszubildendenvertreter, aber auch als Betriebsrats- und Aufsichtsratsmitglied hat sich Wolfgang Zeh in besonderer Weise um die Belange der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Betrieb und darüber hinaus verdient gemacht", sagte Graf.

Die nach dem Gründer und ersten Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes nach dem zweiten Weltkrieg benannte Hans-Böckler-Medaille ist die höchste Auszeichnung, die vom DGB und den Gewerkschaften vergeben wird. Mit ihrer Verleihung werden besondere Verdienste im gewerkschaftlichen Bereich, vor allem ehrenamtliches Engagement, gewürdigt.

„Wolfgang Zeh zeichnet sich durch ein besonderes Engagement für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Rentnerinnen und Rentner und sozial Schwächere aus. Dieser Einsatz geht weit über das Maß hinaus, was normalerweise bei ehrenamtlich tätigen Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern üblich ist. Er hat sich in besonderer Weise für die gleichberechtigte Teilhabe der Arbeitnehmerschaft am gesellschaftlichen Leben eingesetzt. Insbesondere die aktive Gestaltung der gewerkschaftlichen Arbeit vor Ort liegt ihm am Herzen", so Graf weiter.

Als im Jahre 2001 die Gewerkschaft ver.di gegründet wurde, hat sich Wolfgang Zeh in der Gründungsphase aktiv für das Zusammenwachsen der fünf Gewerkschaften vor Ort im Hochsauerlandkreis eingesetzt. Ihm ist es mit zu verdanken, dass die unterschiedlichen gewerkschaftlichen Kulturen zusammengeführt wurden.

Seit der Umstrukturierung im DGB und der Neugründung des DGB-Kreisverbandes Hochsauerlandkreis im Jahr 2012 übte Zeh bis Mitte September diesen Jahres die Funktion als ehrenamtlicher Vorsitzender aus. Auch in diesem Wahlamt zeichnete er sich dadurch aus, dass er die gewerkschaftlichen Themen diskutiert und in der Öffentlichkeit vorgetragen hat. Seit mehr als 30 Jahren übt er seine Tätigkeit als ehrenamtlicher Richter beim Landesarbeitsgericht in Hamm aus, ebenfalls als Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund (früher Versichertenältester). Darüber hinaus ist Wolfgang Zeh seit fast 30 Jahren in der Selbstverwaltung der Berufsgenossenschaft Holz und Metall tätig und auch Mitglied im Widerspruchsausschuss der Deutschen Rentenversicherung Bund.

Ingo Degenhardt, Geschäftsführer der DGB-Region Südwestfalen, und Bernd Peters, DGB-Kreisverbandsvorsitzender im HSK und Zehs Nachfolger, betonten das herausragende gewerkschaftliche Engagement das Zeh weit über den Hochsauerlandkreis hinweg zeigte. Sie gratulierten ihm zu der besonderen Ehrung recht herzlich.

„Wolfgang Zeh ist ein maßgebliches Aushängeschild der Gewerkschaften vor Ort. Für den Deutschen Gewerkschaftsbund im Hochsauerlandkreis stand er mit allen kommunalen Akteuren in gutem Kontakt und Austausch. Sowohl der traditionellen 1. Mai-Veranstaltung, wie auch dem regionalen Bildungsprogramm und anderen gewerkschaftlichen Aktivitäten und Projekten, hat er mit seiner Fähigkeit Menschen zu begeistern, einen völlig neuen Stellenwert in der Region gegeben", stellten Degenhardt und Peters gemeinsam fest.

Wolfgang Zeh ist 68 Jahre alt, wohnt mit seiner Familie in Bestwig und hat im vergangenen Jahr bereits das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen.

Wolfgang Zeh mit Hans-Böckler-Medaille geehrt

Wolfgang Zeh mit Hans-Böckler-Medaille geehrt DGB-Region Südwestfalen/SGrimm

Nach oben

Direkt zu ihrer Gewerkschaft

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis