Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 009/2018 - 19.03.2018
Donnerstag, 22.03.2018 | Uni Siegen, Campus Unteres Schloss | Raum: US-F-304

Die extrem rechte Partei „Der III. Weg“ – Kaderorganisation der deutschen Neonaziszene

Vortrag mit Felix M. Steiner

Nach dem Verbot des vor allem in Bayern aktiven Neonazi-Netzwerkes „Freies Netz Süd" entstand mit der Partei „Der III. Weg" ein Auffangbecken für militante Neonazis in Deutschland. Die 2013 in Heidelberg gegründete Partei versteht sich selbst als „Elite"-Organisation und umfasst bundesweit etwa 400 Mitglieder. Neben den Verteilungen von Propagandamaterial und den digitalen Aktivitäten sind es vor allem die 1. Mai-Aufmärsche, mit denen die Partei bundesweit mehrere hundert Anhänger mobilisieren kann. Der Vortrag gibt einen Überblick über die Entstehung, die Ideologie und die Aktionsformen der Neonazipartei. Die Veranstaltung wird vom Siegener Bündnis für Demokratie und der DGB-Jugend Siegen-Wittgenstein organisiert.

Über den Referenten: Felix M. Steiner arbeitet seit mehreren Jahren als freier Journalist im Themenfeld Rechtsextremismus. Er schreibt für verschiedene Medien wir beispielsweise ZEIT ONLINE Störungsmelder, Der Rechte Rand, Frankfurter Rundschau.

Nach oben

Direkt zu ihrer Gewerkschaft

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis