Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 032/2019 - 17.12.2019

DGB-Jugend Siegen-Wittgenstein mit neuem Vorsitz

Yannik Steinseifer zum Vorsitzenden gewählt

Die Gewerkschaftsjugend im Kreis Siegen-Wittgenstein wählte bei ihrer letzten Sitzung einen neuen Vorsitz. Yannik Steinseifer (ver.di-Jugend) wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Als neue stellvertretende Vorsitzende wurde Emilia Resler von der EVG-Jugend gewählt, ebenfalls einstimmig. Der Vorsitzende des DGB Siegen-Wittgenstein, Ingo Degenhardt, und Jugendbildungsreferentin Svenja Thelen gratulierten den frisch Gewählten und freuen sich auf die Zusammenarbeit. „Gewerkschaftliche Jugendarbeit ist äußert wichtig in Bezug auf die sich verändernde Arbeitswelt und in der politischen Bildungsarbeit. Ich sehe hier bei uns in der Region ganz aktive junge Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter, die nicht nur miteinander diskutieren, sondern sich auch kreativ in die Themen vor Ort einbringen“, sagt Degenhardt.

Yannik Steinseifer, der nach einer Berufsausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik und anschließender Tätigkeit in diesem Bereich, gerade sein Abitur nachholt, ist seit einiger Zeit gewerkschaftlich in der DGB-Jugend und in der ver.di-Jugend aktiv. „Ich freue mich sehr, dass ich zum Vorsitzenden der DGB-Jugend Siegen-Wittgenstein gewählt wurde. Gemeinsam haben wir bereits vieles angepackt, auf den Weg gebracht und auch verändern können. Ich blicke gespannt in die Zukunft und auf die Dinge, die in der nächsten Zeit vor uns liegen“, so der junge Gewerkschafter

Im letzten Jahr haben sich die ehrenamtlich Aktiven insbesondere mit der Novellierung des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) beschäftigt und dazu sogar eine Innenstadtaktion auf die Beine gestellt, bei der sie auf die Forderungen der DGB-Jugend aufmerksam machten. „Die Novelle des Berufsbildungsgesetzes war in diesem Jahr ein großes Thema für uns, für das wir gekämpft und bei dem wir nicht locker gelassen haben. Wir als Gewerkschaftsjugend haben das Thema gesetzt und freuen uns sehr, dass wir es geschafft haben die duale Berufsausbildung zu verbessern. Beispielsweise muss man am Tag vor der schriftlichen Abschlussprüfung nicht mehr in den Betrieb, sondern kann sich vollkommen auf den Prüfungstag konzentrieren.“, sagt Emilia Resler, welche Fahrdienstleiterin bei der DB Netz AG im Netzbezirk Siegen ist. „Im kommenden Jahr wollen wir uns insbesondere mit der Kommunalwahl beschäftigen. Dabei ist es uns sehr wichtig die Themen Wohnen und Mobilität anzugehen“ so Yannik Steinseifer.

Die DGB-Jugend Siegen-Wittgenstein ist die Interessenvertretung der Auszubildenden, Studierenden und jungen Erwerbstätigen. Wer sich für deren Interessen einsetzen möchte, ist herzlich eingeladen zu den DGB-Jugend Treffen zu kommen.

Ansprechpartnerin: Svenja Thelen, Jugendbildungsreferentin für die DGB-Region Südwestfalen.

Kontakt: svenja.thelen@dgb.de

DGB-Jugend Siegen-Wittgenstein mit neuem Vorsitz (v.l. Yannik Steinseifer, Svenja Thelen, Ingo Degenhardt)

DGB-Jugend Siegen-Wittgenstein mit neuem Vorsitz - Yannik Steinseifer zum Vorsitzenden gewählt (v.l. Yannik Steinseifer, Svenja Thelen, Ingo Degenhardt) DGB-Jugend Siegen-Wittgenstein


Nach oben

Direkt zu ihrer Gewerkschaft

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis