Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 015/2019 - 20.05.2019

„Europa. Jetzt aber richtig!“

DGB wirbt kurz vor Europawahl in Siegen mit Megatransparent für ein starkes Europa

Am kommenden Sonntag ist es dann endlich soweit, Wahltag zum europäischen Parlament. Zu Beginn der letzten Woche vor dem Wahlsonntag mobilisieren die DGB-Gewerkschaften noch einmal und rufen mit betrieblichen Aktionen ihre Mitglieder und alle Bürgerinnen und Bürger auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und ihre Stimme abzugeben für ein starkes, soziales und ein demokratisches Europa. Dazu hat der DGB-Kreisverband Siegen-Wittgenstein mit den gewerkschaftlichen Vertrauens-leuten der Deutschen Edelstahlwerke (DEW) am Tor 3 des Firmengeländes in Siegen-Geisweid ein Großbanner mit der Aufschrift „Europa. Jetzt aber richtig!" aufgehängt.

„Auch für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer geht es bei der Europawahl um vieles. Lange Zeit standen nicht die Rechte der Beschäftigten im Vordergrund der EU. Aber allmählich wächst das Be-wusstsein, dass soziale Fragen die zentrale Rolle spielen, um Europa zusammenzuhalten", sagt Sie-gen-Wittgenstein DGB-Chef, Ingo Degenhardt. „Die Gewerkschaften setzen sich von jeher dafür ein, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die nach Deutschland kommen, nicht in ausbeuterische und menschenverachtende Arbeitsbedingungen geraten. Nur wenn es gelingt, das Prinzip ‚gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort‘ durchzusetzen, kann ein Unterbietungswettbewerb auf dem Arbeitsmarkt verhindert werden. Deshalb unterstützen wir Beschäftigte aus mittel- und osteuropäi-schen Ländern auf dem deutschen Arbeitsmarkt, um gerechte Löhne und faire Arbeitsbedingungen durchzusetzen", ergänzt Jürgen Mockenhaupt, Vorsitzender des Vertrauensleuteausschusses der IG Metall in NRW, der IG Metall in Siegen, sowie Vertrauenskörperleiter der DEW.

Für den DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften ist Europa die Antwort auf viele Herausforderungen der heutigen Zeit. „Globalisierung, Klimawandel und Digitalisierung machen an keiner Staatsgrenze halt. Zudem herrscht seit mehr als siebzig Jahren Frieden in Europa, länger als je zuvor. Wenn es die EU nicht gäbe, müsste man sie erfinden. Mit der Wahl am Sonntag gilt es die Union zu festigen und in die richtige Richtung weiterzuentwickeln", sagen Ingo Degenhardt und Jürgen Mockenhaupt überein-stimmend.

Am frühen Morgen hatten Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter bereits vor dem Siegener Haupt-bahnhof bei den Pendlerinnen und Pendler mit Infomaterial zur Teilnahme an der Europawahl gewor-ben.

 

„Europa. Jetzt aber richtig!“

„Europa. Jetzt aber richtig!“ DGB-Region Südwestfalen

Nach oben

Direkt zu ihrer Gewerkschaft

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis