Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 011/2022 - 15.06.2022
DGB-Jugend Südwestfalen und das Aktionsbündnis Frauenarbeit Siegerland laden ein:

"Sozialverträgliche Feindbilder " - Kabarett & Poesie mit Ella Anschein am 24.06.2022 in Kreuztal

"Sozialverträgliche Feindbilder " - Kabarett & Poesie mit Ella Anschein am 24.06.2022 in Kreuztal

"Sozialverträgliche Feindbilder " - Kabarett & Poesie mit Ella Anschein am 24.06.2022 in Kreuztal DGB-Region Südwestfalen

Die DGB-Jugend Südwestfalen und das Aktionsbündnis Frauenarbeit Siegerland laden ein zu „Sozialverträgliche Feindbilder – Von Völkern, die Signale hören und Staatsraison de luxe“, Kabarett und Poesie mit Ella Anschein am Freitag den 24. Juni in der Weißen Villa in Dreslers Park in Kreuztal. Der Einlass startet um 18:30 Uhr und die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Es gibt eine Rotweinflasche, die sich nicht öffnen lässt und eine vom Schwachsinn der Welt gebeutelte, die es immer wieder versucht und sich fragt: Warum kann nicht einfach mal alles einfach sein? Wenn sich die Menschen schon aufregen, warum dann nicht mal über Dinge, bei denen es sich lohnt? Worüber man sich aufregt, davon kann man sich wunderbar abgrenzen und Abgrenzung ist wichtig. Aber es gibt doch sozialverträglichere Feindbilder als Geflüchtete, Veganer und Vollzeit arbeitende Mütter. Es hagelt Vorschläge, bis die Pulle endlich nachgibt. Ob es das einfacher macht? Ein Programm zwischen politischem Kabarett und Slam Poetry, das die Frage aufwirft, wie die Sehnsucht des Menschen nach Abgrenzung und Schubladendenken mit einer freien und friedlichen Gesellschaft zusammenpassen kann, wenn beidem Raum gegeben wird. Witzig, berührend und liebevoll an den Abgrund führend.

Ella Anschein, geboren 1996 in Bonn, arbeitet seit 2016 als freiberufliche Bühnenautorin und Poetry Slammerin und gibt Workshops für kreatives Schreiben für Jugendliche und junge Erwachsene. Im August 2020 schloss sie ihre Ausbildung zur Schauspielerin an der Schauspielschule Siegburg mit Bühnenreife ab. Im Juni 2020 wurde ihre dramatische Textfläche „Die eigentliche Tiefsee“ an der Studiobühne Siegburg uraufgeführt und im Folgejahr zum Experimentalfim weitergeführt. Seit der Spielzeit 21/22 ist Ella Anschein Dramaturgin am Schlosstheater Celle. 

Am Aktionsbündnis Frauenarbeit Siegerland beteiligt sind der DGB Kreisverband Siegen-Wittgenstein, ver.di Südwestfalen, die IG Metall Siegen-Wittgenstein, die DGB-Jugend Südwestfalen, die Junge GEW NRW, die Gleichstellungsbeauftragten der Uni Siegen sowie das Netzwerk Hochschulsekretariat der Uni Siegen.

 


Nach oben