Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 004/2019 - 11.02.2019

Ausstellung der VVN-BdA „Keine Alternative – Eine kritische Auseinandersetzung mit der AfD“ wird in Siegen gezeigt

Bündnis von ABUS - Antifaschistisches Bündnis Uni Siegen, DGB Kreisverband Siegen- Wittgenstein, GEW Siegen, VVN-BdA Siegerland-Wittgenstein will anregen, sich kritisch mit der sogenannten Alternative für Deutschland auseinanderzusetzen.

Am 15. Februar 2019 um 17:30 Uhr wird die Ausstellung in den Räumlichkeiten der Universität im ehemaligen Reformhaus Bach am neuen Siegufer mit einer öffentlichen Auftaktveranstaltung eröffnet werden.

Bis zum 01. März können sich die Besucherinnen und Besucher auf insgesamt 11 Schautafeln über die Ideologie der „Alternative für Deutschland“ und die Beziehungen dieser Partei zu einer breiten völkischen Bewegung in Deutschland informieren.

Das Ziel des Bündnisses ist es, mit den Interessierten ins Gespräch zu kommen, deshalb werden ständig Ausstellungsbegleiterinnen und -begleiter vor Ort sein.

Beispiele wie der Versuch der AfD, in einigen Bundesländern obskure denunziatorische „Meldeportale“ gegen Lehrkräfte zu etablieren zeigen, worum es dieser Partei tatsächlich geht. Bei der Bekämpfung solcher antidemokratischer Angriffe sind nicht nur betroffene Lehrerverbände gefordert. Die Verteidigung unserer demokratischen Freiheitsrechte erfordert das solidarische Engagement aller Demokratinnen und Demokraten.

Eine wehrhafte Demokratie muss aber ihre Gegner auch kennen, sich sensibilisieren lassen gegenüber den drohenden Gefahren. Hierzu möchten die Veranstalterinnen und Veranstalter einen Beitrag leisten. Es soll ein Raum für Diskussionen geschaffen werden. Auch darüber, wie der wachsenden Verrohung im politischen Diskurs und dem Rechtsruck im Allgemeinen begegnet werden kann.

Die Ausstellungsräume sind täglich geöffnet, montags bis freitags von 12:00 – 18:00 Uhr, samstags von 12:00 – 16:00 Uhr und sonntags von 14:00 bis 18:00 Uhr.
Interessierte Gruppen können per Mail an vvn-bda@gh-siegen.de einen eigenständigen Termin vereinbaren.

Begleitend zur Ausstellung wird der Sozialwissenschaftler Dr. des. Phillip Becher von der hiesigen Universität sich in seinem Vortrag „Kampf um die Geschichte - Krieg der Worte“ mit Geschichtsdeutungen in den Hegemoniekämpfen der Alten und der Neuen Rechten beschäftigen. Der Vortrag findet am 21.02.2019 um 19:30 Uhr am Ort der Ausstellung statt. 

_____________________

Ort
Universität Siegen AH-B 002, Herrengarten, 57072 Siegen, ehemals Reformhaus Bach (das Gebäude ist stufenlos erreichbar).

Öffnungszeiten vom 15.02.19 – 01.03.19
Montag bis Freitag 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr Samstag 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr Sonntag 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Gruppen/Schulklassen, die Interesse haben die Ausstellung zu besuchen, wenden sich bitte per E-Mail an: vvn-bda@gh-siegen.de.

 

 

 


Nach oben

Direkt zu ihrer Gewerkschaft

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis