Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 018/2021 - 13.12.2021

Deutliches Signal für eine bunte Hammerhütte gesetzt

Gemeinsame Pressemitteilung mit dem AWO Kreisverband Siegen-Wittgenstein

Flagge "Die Hammerhütte bleibt bunt"

Bunte Hammerhütte e.V.

Dass Vielfalt eine besondere Stärke der Gesellschaft ist, stellten am Wochenende einmal mehr die Anwohnenden aus dem Quartier Hammerhütte und zahlreiche weitere Siegener Bürger*innen unter Beweis. Beteiligt waren mit dem Verein „Bunte Hammerhütte e.V.“, dem AWO Kreisverband, den im Quartier ansässigen Gewerkschaften sowie dem DGB und dem Siegener Bündnis für Demokratie auch lokale Akteure.

Das gemeinsame Motto „Die Hammerhütte bleibt bunt“ zeigte sich in verschiedenen Aktionen. Der Verein "Bunte Hammerhütte e.V." sorgte für ein farbenfrohes Fahnenmeer im Quartier mit eigens erstellten Flaggen. Auch Arbeiterwohlfahrt und Gewerkschaften hatten ihre Geschäftsstellen mit Bannern ausgestattet. Auf dem Außengelände der AWO gab es Getränke „to go“ für die Quartiersbewohner. Die youngcaritas führte eine Mahnwache an den in der Wiesenstraße verlegten Stolpersteinen durch, um auf das Schicksal der Opfer des Nationalsozialismus hinzuweisen. Das Gewerkschaftshaus war in den Abendstunden farbenfroh illuminiert, um ein deutliches Signal zu setzen: Wir sind bunt! Und wir bleiben es!

Die Aktionen fanden parallel statt zur Kundgebung des Antifa-Info-Cafés am Samstagnachmittag. Unter dem Motto "Für eine solidarische Gesellschaft für alle - den Faschos keine Feste" richtete sich der demokratische Protest gegen die weihnachtliche Versammlung, die der III. Weg vor seinen Räumlichkeiten abhielt. Das Quartier Hammerhütte machte damit klar, dass die Demokratinnen und Demokraten im Viertel miteinander solidarisch sind, für eine bunte Gesellschaft und für ein bunte Stadt Siegen eintreten.

Fotos:

Das bunt beleuchtete und mit Flaggen geschmückte Gewerkschaftshaus

Das bunt beleuchtete und mit Flaggen geschmückte Gewerkschaftshaus in der Donnerscheidstraße DGB Südwestfalen

Das bunte beleuchtete Gewerkschaftshaus in der Donnerscheidstraße

Das bunte beleuchtete Gewerkschaftshaus in der Donnerscheidstraße DGB Südwestfalen

Kundgebung in der Schlachthausstraße

Die Aktionen fanden parallel statt zur Kundgebung des Antifa-Info-Cafés am Samstagnachmittag. Unter dem Motto "Für eine solidarische Gesellschaft für alle - den Faschos keine Feste" richtete sich der demokratische Protest gegen die weihnachtliche Versammlung, die der III. Weg vor seinen Räumlichkeiten abhielt. DGB Südwestfalen

Kundgebung in der Schlachthausstraße

Auch die Gewerkschaftsjugend beteilte sich an der Kundgebung DGB Südwestfalen

Kundgebung in der Schlachthausstraße

Ebenfalls nahmen zahlreiche Aktive und Vorstandsmitglieder der Gewrekschaften und des DGB an der Kundgebung teil DGB Südwestfalen


Nach oben

Direkt zu ihrer Gewerkschaft

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis