Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 029/2019 - 02.12.2019

DGB gratuliert neuem Arbeitnehmervizepräsidenten der Handwerkskammer Südwestfalen

Südwestfalen: Im Unterschied zu anderen Wirtschaftskammern gibt es bei den Handwerkskammern eine Besonderheit - die Arbeitnehmerbeteiligung in allen ihren Gremien. Die Handwerkskammer ist eine Selbstverwaltungseinrichtung aller Handwerksbetriebe im Kammerbezirk und vertritt somit auch die Interessen der angestellten Meister, Gesellen und der Lehrlinge in den Betrieben. Dies bedeutet, dass nicht nur die Betriebsinhaber Mitglied der Handwerkskammer sind, sondern auch alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit abgeschlossener Berufsausbildung. Durch diese Mitgliedschaft ergibt sich zwangsläufig die Mitarbeit und Mitbestimmung in allen Arbeitsbereichen der Kammer.

Nach den Wahlen zur neuen Vollversammlung ist in der konstituierenden Sitzung nicht nur Jochen Renfordt zum neuen Präsidenten gewählt worden, es hat auch eine Wachablösung in der Funktion des Arbeitnehmervizepräsidenten gegeben. Einstimmig haben die Vollversammlungsmitglieder den Arnsberger Michael Neuhaus (IG Metall) zum neuen Vizepräsidenten der Handwerkskammer Südwestfalen gewählt. Michael Neuhaus löst damit Helmut Hagemann (IG Bauen, Agrar, Umwelt) ab, der zehn Jahre dieses – für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Handwerk – so wichtige Ehrenamt ausgeübt hat.

Ingo Degenhardt, Geschäftsführer der DGB-Region Südwestfalen freut sich, dass er mit Michael Neuhaus einen kompetenten und erfahrenen Nachfolger für die Wahl hat vorschlagen können. Degenhardt bedankte sich bei Helmut Hagemann für sein hohes Engagement in den zurückliegenden zehn Jahren und die vielen, vielen Stunden Arbeit in den Gremien der handwerklichen Selbstverwaltung. „In seiner ehrenamtlichen Karriere in der Kammer ist er von null auf hundert durchgestartet“, berichtet Degenhardt. Mit seiner erstmaligen Wahl in die Vollversammlung im Jahr 2009 wurde der Gewerkschafter gleich in das Amt des Vizepräsidenten gewählt.

Der „Neue“, Michael Neuhaus, konnte bereits Erfahrungen in der handwerklichen Gremienarbeit sammeln. Der IG Metaller ist ebenfalls seit 2009 Mitglied in der Vollversammlung und war seit dieser Zeit auch im Berufsbildungsausschuss der Kammer aktiv. Michael Neuhaus ist 60 Jahre alt und als Gas- Wasser und Heizungsinstallateur im Kundendienst unterwegs. Degenhardt: „Nach der Wahl habe ich Michael Neuhaus meine volle Unterstützung zugesagt und wir wollen beide das Handwerk weiter stärken, nach vorne bringen und es zukunftsfest machen. Um dem jetzt schon sichtbaren Fachkräftemangel entgegen zu wirken müssen wir uns in verschiedenen Bereichen die Arbeitsbedingungen anschauen, ebenso wie die Verdienstmöglichkeiten. Das Handwerk ist durch stetig zurückgehende Tarifbindung für junge Menschen weniger attraktiv geworden. Dies verstärkt zudem den Fachkräftemangel. Hierzu wollen wir sensibilisieren.“

Die Interessen der Gesellinnen und Gesellen sowie der Auszubildenden werden in der Handwerkskammer Südwestfalen von ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen aus den Mitgliedsgewerkschaften des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und von Kolping vertreten. Für die Arbeitnehmerseite hat die Vollversammlung Josef Gödde (Kolping) neu in den Vorstand der Kammer gewählt – ebenfalls einstimmig.
Michael Neuhaus freut sich auf seine neue Aufgabe und sagt: „Als Gewerkschaften wollen wir gemeinsam mit Kolping uns in den kommenden fünf Jahren aus Arbeitnehmersicht aktiv in die Arbeit einbringen und zusammen mit der Arbeitgeberseite in handwerkspolitischen Fragen die Region mitgestalten und die künftigen Herausforderungen, auch in Bezug auf die zunehmende Digitalisierung in den verschiedenen Gewerken, annehmen“, so die klare Aussage des neuen Arbeitnehmervizepräsidenten.

Foto: (v.l. Michael Neuhaus, Ingo Degenhardt, Helmut Hagemann) - DGB gratuliert neuem Arbeitnehmervizepräsidenten der Handwerkskammer Südwestfalen

DGB-Regionsgeschäftsführer Ingo Degenhardt gratuliert Michael Neuhaus (links) zur neuen Aufgabe und bedankt sich bei Helmut Hagemann (rechts) für 10 Jahre erfolgreiche Arbeit für die Kolleginnen und Kollegen im Handwerk. DGB-Region Südwestfalen

Nach oben

Direkt zu ihrer Gewerkschaft

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis